Pflegetipps

Länger Freude an Leder

Leder hat seinen Charakter. Um seine natürlichen Vorteile lange zu erhalten, bedarf es der richtigen Pflege. Wollsdorf Leder hat eine Reihe wertvoller Pflegetipps zusammen gestellt, bei deren Einhaltung Sie ein Leben lang Freude am Naturprodukt Leder haben werden.

  • Schützen Sie das Leder vor direkter Sonneneinstrahlung, extremer Hitze und scharfen Gegenständen.
  • Immer ein Kissen unter den Kopf. Haarfett ist der Ledertod Nummer 1.
  • Entfernen Sie Verunreinigungen immer möglichst rasch. Rückstände lassen sich so gut vermeiden.
  • Pflegen Sie das Leder regelmäßig mit einem feuchten Tuch.
    • Auf keinen Fall Mikrofasertücher für die Reinigung verwenden.
  • Reinigen Sie Leder kreisförmig, mit einem feuchten Tuch, verwenden Sie destilliertes bzw. demineralisiertes Wasser ohne Zusätze.
    • Achtung: Abgekochtes Wasser ist zwar keimfrei aber nicht frei von Kalk, und daher für die Reinigung von Leder nicht geeignet.
  • Trocknen und polieren Sie das Leder mit einem trockenen Tuch.
  • Vermeiden Sie durchtränken des Leder.
  • Vermeiden Sie chemische Reinigungsmittel mit Lösungsmitteln wie Alkohol und Benzin.
  • Testen Sie alle Reinigungsmittel grundsätzlich auf einer verdeckten Stelle.
  • Reiben Sie nie stark und punktuell (Gefahr der Zerstörung der Oberfläche).
  • Bei starken, speziell chemischen Verunreinigungen mit Schmieröl, Teer oder Farbstoffen wenden Sie sich bitte an Ihren nächsten Fachbetrieb.

 

Wie sinnvoll sind " alte Hausrezepte" zur Lederpflege?

Finger weg von „Omas Hausmittelchen“ und von Pflegemitteln mit Bienenwachs.
Bienenwachs verstopft die Poren und hinterlässt quietschende bzw. knarrende Rückstände am Leder.

Verwenden Sie nur professionelle Lederpflegeprodukte

Verwenden Sie Lederreiniger mit hohem Glycerinanteil. So verhindern Sie, dass Ihr Leder durch die Reinigung austrocknet und unnötig strapaziert wird. Ein gutes Lederpflegemittel sollte unbedingt folgende Substanzen beinhalten:

  • Antisoiling verringert die Wiederanschmutzbarkeit.
  • Antiknarrz verhindert unangenehme Geräusche (z.B.: quietschen, knarren).
  • Antioxidantien vermindern die Radikalbildung im Leder. Der natürliche Alterungsprozess wird dadurch erheblich reduziert.
  • UV-Filter schützen die Farbe ein wenig vor dem Ausbleichen, reduzieren aber erheblich die thermische Energie im Leder und daher auch die Radikalbildung.
  • oliophobierend: öl- und fettabweisend
  • hydrophobierend: wasserabweisend

 

Wenn Sie diesen Richtlinien folgen, dann wird Ihr Leder in Schönheit altern und im Laufe der Jahre an Charakter und Leben gewinnen.
Für Hilfestellungen stehen wir Ihnen aber natürlich auch jederzeit zur Verfügung.