Unsere Lederpflegetipps

Mehr erfahren

Erhöhen Sie die Langlebigkeit Ihrer Lederprodukte mit unseren Lederpflegetipps

Echtleder ist ein hochwertiges Naturprodukt. Wir haben für Sie eine Reihe wertvoller Pflegetipps zusammengestellt, um Ihnen die Handhabung mit dem Naturprodukt zu erleichtern und Sie möglichst lange Freude an unserem Leder haben.

  • Schützen Sie das Leder vor direkter Sonneneinstrahlung, extremer Hitze und scharfen Gegenständen.
  • Zum Polieren des Leders verwenden Sie am besten ein trockenes Tuch.
  • Pflegen Sie das Leder regelmäßig mit einem feuchten Tuch, wobei wir vom Gebrauch von Mikrofasertüchern für die Reinigung abraten. Vermeiden Sie dabei das Durchtränken des Leders.
  • Am besten verwenden Sie destilliertes bzw. demineralisiertes Wasser ohne Zusätze. Achtung: Abgekochtes Wasser ist zwar keimfrei, aber nicht frei von Kalk. Daher ist es für die Lederpflege nicht geeignet.
  • Reinigen Sie Leder immer kreisförmig mit einem feuchten Tuch. Reiben Sie nie stark und punktuell, da dabei die Gefahr besteht, die Oberfläche des Leders zu zerstören.
  • Haarfett kann die Lederoberfläche hinsichtlich Farbe und Haptik verändern, trägt aber zum Leder-Charakter bei. Wenn dies nicht erwünscht ist, sollten Sie stets ein Kissen oder eine andere Unterlage unter dem Kopf platzieren.
  • Entfernen Sie Verunreinigungen immer möglichst rasch, denn so lassen sich Rückstände gut vermeiden.
  • Vermeiden Sie chemische Reinigungsmittel mit Lösungsmitteln wie Alkohol und Benzin. Wir raten Ihnen grundsätzlich alle Lederpflegemittel auf einer versteckten Stelle des Leders zu testen, um Schäden an der sichtbaren Oberfläche zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie Pflegemittel mit Bienenwachs, denn dieses verstopft die Poren und hinterlässt Rückstände am Leder, wodurch das Leder zu quietschen und knarzen beginnen kann.
  • Bei starken und speziell chemischen Verunreinigungen mit Schmieröl, Teer oder Farbstoffen, wenden Sie sich bitte an Ihren nächsten Fachbetrieb.

Verwenden Sie nur professionelle Lederpflegemittel

Unser Leder zeichnet sich durch hochwertige Qualität aus. Oft werden die Inhaltsstoffe kostengünstiger Pflegemittel den Anforderungen des Leders nicht gerecht. Daher sollten Sie Ihr Leder ausschließlich mit hochwertigen und professionellen Reinigungsmitteln pflegen. Diese sollten unbedingt folgende Inhaltsstoffe bzw. Merkmale aufweisen:

  • Um das Leder vor unnötigen Strapazen und dem Austrocknen zu schützen, raten wir Ihnen eine Lederpflege mit hohem Glycerinanteil zu verwenden.
  • Antisoiling verbessert das Anschmutzverhalten auf der Lederoberfläche.
  • Antioxidantien vermindern die Radikalbildung im Leder und der natürliche Alterungsprozess wird dadurch erheblich reduziert.
  • UV-Filter schützen die Farbe vor dem Ausbleichen.
  • Hydrophobierend und oleophobierend: Dies bedeutet nichts anderes, als dass diese Lederpflegemittel wasser- und ölabweisende Eigenschaften besitzen.

 

Mit Hilfe dieser Lederpflegetipps wird Ihr Leder in Schönheit altern und im Laufe der Jahre an Charakter gewinnen.
Sollten Sie weitere Hilfestellungen benötigen, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Leder kaufen in unserem Werksverkauf in Österreich und den USA

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns unverbindlich


    Vorname


    Nachname

    Firma

    E-Mail-Adresse

    Telefonnummer

    Ihre Nachricht